• Ich fand es immer schon und finde es immer noch, rl-mäßig, recht dämlich die untergeordnete Einheit einer Währung Geld zu nennen. Das ist als würden wir jetzt anfangen die Cent, Geld zu nennen. 1 Euro = 100 Geld.

  • Auf jeden Fall macht es Sinn, ein deutsches und kein türkisches Lehnwort zu verwenden. Talir leitet sich ja auch von "Taler" ab. GroŠ¡a oder Feninga sind denkbar. Denkbar ist natürlich auch ein slawischer Begriff, wie bei Slowenien: 1 Tolar = 100 Stotin. Sonst noch Vorschläge?


    Mir gefällt GroŠ¡a am besten. :)

  • Taler ist mir bei Talir eh in den Sinn gekommen, Tolar kommt auch von Taler.
    Stotin ist auch irgendwie komisch, das heißt Hunderter. :D Was eigentlich nichts anderes bedeuten würde als Cent, nur deutschen wir Cent nicht ein. :P
    Aber wer möchte dass sein Kleingeld Hunderter heißt...


    Bin neutral was das angeht, GroŠ¡a und Fening sind mir beide recht.

  • Ich hab den Thread mal hochgeholt für die Thematik mit den Volksgruppen und einer möglichen Karte.


    Jetzt ist es so: Mostar ist ein sehr gutes Beispiel dafür, was Aressinien nicht ist, nämlich keine 1:1-Kopie von BiH.
    Mostars Besonderheit könnte unabhängig vom Status quo heute in BiH sein. Ich finde nicht dass wir alles supernah kopieren müssen.

    In Kaysteran haben die Bilder von Stari Most vor 20 Jahren (wow fuck!) auf der Kaysteran-Website als zentrales Bild genutzt weil es die perfekte, visuelle Darstellung zwischen dem christl. Kaysteran und dem muslim. Harnar war… und Moltar (ja, ja sehr einfach gewählter Name) war entsprechend die Brücke beider Welten. Und genau das war ja zu Anfang auch unsere Simgrundlage. Diese Grundlage ist ja jetzt auch nicht mehr da.


    Nichtsdestotrotz würde ich mich generell frei machen von "das kann ja nicht in Aressinien/Kaysteran oder sonst wo liegen, weil…" - , man könnte genauso überlegen, dass Moltar früher Aressnisch geprägt war, oder Moltar wurde von einem Aressinischen Fürsten nach dem Vorbild Muratovacs erbaut wurde, bevor es 16xx befreit wurde. Beispiele, nur eben aus den Fingern gesogen.
    Andererseits: Mostars östliche Seite und der Großteil der Altstadt sind geprägt durch Moscheen, das visuelle Bild zeigt klar nach Aressinien/Muratovac und daher würde ich jetzt auch nicht erzwingen hier eine Story aus dem RL abzuleiten auf aressinischem Grund.


    Vielleicht irre ich mich auch bei allem was ich in Bezug auf Mostar weiß oder spiele die Bedeutung hier
    zu sehr runter, aber ich war auch noch nie vor Ort und wenn ich Mostar höre, denke ich bis heute immer zu allererst an den Bremer OB Koschnick ;)

    Wie auch immer. Das Thema ist wichtig mal zu visualisieren bzw. gesamtseveranisch auszuarbeiten. Beim letzten mal habe ich mich ja kurz nach den ersten Diskussionen verabschiedet aus der Sim. Aber vielleicht ist das dann auch wieder ein guter Einstieg.

  • Aressinien sollte tatsächlich keine Kopie von BiH sein, sondern über eine deutliche muslimische Mehrheit verfügen. Das war die Idee.


    Generell finde ich die Idee, dass Kaysteran weiterhin eine tlw. muslimisch geprägte Historie hat, gut und richtig und bin auch dafür, Harnar und Aztheran da sinnvoll mit einzubeziehen.

    Борис Станковић

    Председник Савезне скупштине


    Boris Stanković

    Predsednik Savezne skupštine


    i3061byxxb2.png

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!