Verschärfung der Grenzkontrollen

  • Man sieht einige kleinere Flieger, die offenbar von Kindern geworfen wurden. Derweil bleibt alles ruhig.


    *Simoff: Ernsthaft dieser Stil ist total übertrieben. Dass eine kleinere Kaserne meutert und ein paar Eisenbahner irgendwas vorbereiten löst kaum etwas aus, reagier doch bitte nicht immer so extrem übertrieben auf die kleinsten Handlungen, ich erschieße auch nicht einfach so dich.

    "In den letzten Jahren ist das Machertum leider eklatant zurückgegangen, und wurde durch das Schwätzertum ersetzt." Slobodan Tesla, 2008

  • Zitat

    Original von Ljiljana Sćepanović


    ... :rolleyes:


    Simoff: Wir denken dasselbe.



    Бојан БAШОBИЋ Bojan Bašović
    MиниÑтар унутрашњих поÑлова Innenminister
    Генерални Ñекретар ЈединÑтве Generalsekretär der Jedinstvo

  • Simoff: NEIN! Die Bundespolizei ist auf Seite der Regierung sprich Jedinstvo, es gibt noch KEINEN Streik, sondern nur lokale Vorbereitungen, eine Kaserne hat offen Solidarität mit der Jedinstvo erklärt was eigentlich gar nichts heißt, weil die Armee sowieso größtenteils in der Hand der Regierung sein müsste. Versuch endlich bitte etwas maßvoll zu simulieren und nicht jedem dauernd etwas vorzusetzen.


    Die Lage bleibt noch immer ruhig. Eine Ortsgruppen der Jedinstvo verteilen Flugblätter.

    "In den letzten Jahren ist das Machertum leider eklatant zurückgegangen, und wurde durch das Schwätzertum ersetzt." Slobodan Tesla, 2008

  • Simoff:


    Ich denke jemand der kein militärisches Amt hier simuliert, kann auch nicht schreiben, dass das Militär auf Streikende das Feuer eröffnet oder gar die Luftwaffe das eigene Volk bombadiert. Wir sind hier schließlich nicht im mikronationalen Kindergarten Ratelon!


    Streik, Protest, Drohgebärden, Schlägereien - na klar, aber bevor das Militär hier aktiv eingreift, muss noch einiges geschehen und dies entscheiden dann eben die Leute, die eine militärische Identität spielen!

  • Zitat

    Original von Tehnika
    Simoff:


    Ich denke jemand der kein militärisches Amt hier simuliert, kann auch nicht schreiben, dass das Militär auf Streikende das Feuer eröffnet oder gar die Luftwaffe das eigene Volk bombadiert. Wir sind hier schließlich nicht im mikronationalen Kindergarten Ratelon!


    Streik, Protest, Drohgebärden, Schlägereien - na klar, aber bevor das Militär hier aktiv eingreift, muss noch einiges geschehen und dies entscheiden dann eben die Leute, die eine militärische Identität spielen!


    +1

    "In den letzten Jahren ist das Machertum leider eklatant zurückgegangen, und wurde durch das Schwätzertum ersetzt." Slobodan Tesla, 2008

  • Zitat

    Original von Tehnika
    Simoff:


    Ich denke jemand der kein militärisches Amt hier simuliert, kann auch nicht schreiben, dass das Militär auf Streikende das Feuer eröffnet oder gar die Luftwaffe das eigene Volk bombadiert. Wir sind hier schließlich nicht im mikronationalen Kindergarten Ratelon!


    Streik, Protest, Drohgebärden, Schlägereien - na klar, aber bevor das Militär hier aktiv eingreift, muss noch einiges geschehen und dies entscheiden dann eben die Leute, die eine militärische Identität spielen!


    :applaus:



    Бојан БAШОBИЋ Bojan Bašović
    MиниÑтар унутрашњих поÑлова Innenminister
    Генерални Ñекретар ЈединÑтве Generalsekretär der Jedinstvo

  • Simoff:


    Es ist aber auch für Neulinge sicherlich nicht ganz so einfach unsere seit teilweise zehn Jahren gewachsenen Ansprüche zu erfüllen und gleich zu erfüllen. Daher sollten soeben geschriebene Gegebenheiten wie, dass das Militär Streikende erschießt oder gar bombadiert als gegenstandslos betrachten und uns der eigentlichen Sim wieder zuwenden und weitere Simoff-Gespräche unterlassen!

  • Sorgt (z.T. über Umwege) dafür, dass die Truppenbewegung gen Osten gestoppt wird. Vielen Soldaten, die involviert waren, kommt das gerade recht, da die Truppenmoral bei 0 liegt. Keiner konnte den Marsch Richtung Osten nachvollziehen. An die Öffentlichkeit kommen allerdings keine offiziellen Befehle. Nur dass die Truppen stoppen und nicht weiterziehen - das erkennt man.

  • Zitat

    Original von Haris Ljepolić
    Sorgt (z.T. über Umwege) dafür, dass die Truppenbewegung gen Osten gestoppt wird. Vielen Soldaten, die involviert waren, kommt das gerade recht, da die Truppenmoral bei 0 liegt. Keiner konnte den Marsch Richtung Osten nachvollziehen. An die Öffentlichkeit kommen allerdings keine offiziellen Befehle. Nur dass die Truppen stoppen und nicht weiterziehen - das erkennt man.


    Beobachtet Ljepolić über die Überwachungskamera beim Bedienen der neu entwickelten Militärsimulation der Severanischen Volksarmee und ist beeindruckt vom Photorealismus.

    Sevarmee.jpg
    Nebojša Mićunović
    Generalstabschef der Severanska Narodna Armiija
    Veteran des vesteranischen Befreiungskampfes

  • Sevarmee.jpg
    Nebojša Mićunović
    Generalstabschef der Severanska Narodna Armiija
    Veteran des vesteranischen Befreiungskampfes

  • RadoŠ¡ević besucht einen Grenzübergang zur sog. Demokratischen Union. Die Zöllner berichten, dass jeden Tag um die 100 Menschen hier die Grenze passieren. Sie werden registriert und via Überlandbus in verschiedene Aufnahmeeinrichtungen in ganz Kajsteran verteilt.
    Die Menschen seien zwar in gutem gesundheitlichen Zustand, doch berichten viele, dass noch mehr Menschen überlegen die sog. Demokartische Union zu verlassen, da die politische Zukunft des Landes unsicher ist und die wirtschaftliche Lage dadurch desolat. Die Grenzbeamten berichten bereits über einen leichten Anstieg der Flüchtlingszahlen, so dass es in naher Zukunft deutliche Engpässe in Sachen Unterbringung in Kajsteran geben wird.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!